Aktuelles

 

Aufgrund der gegenwärtig angeratenen Vorsorgemaßnahmen der JGU finden im Sommersemester 2020 keine Sprechstunden vor Ort statt. Bei Fragen/Anliegen sind die Mitglieder der AG per Mail bzw. telefonisch erreichbar. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten der einzelnen AG-Mitglieder.

 

Personelle Veränderungen im Sommersemester 2020

Dr. Pia Rother vertritt im Sommersemester 2020 eine Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Jugendbildung, Sozialisation und Lebenslaufan der Universität Siegen.

Dr. Christian Toth hat die JGU zum Sommersemester 2020 verlassen und eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der der TU Kaiserslautern angetreten. E-Mail: christian.toth@sowi.uni-kl.de

Summerschool in Südkorea (2020) bewilligt

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat den Antrag von Prof. Dr. Stefan Weyers & Prof. Dr. Detlef Garz (in Kooperation mit Prof. Dr. Hyo-Seon Lee, Kangnam University) für eine dreiwöchige Summerschool in Korea bewilligt.
Die Summerschool wird in Zusammenarbeit mit koreanischen und deutschen Kolleginnen und Kollegen an der Kangnam Universität (Yongin) und einer oder zwei weiteren koreanischen Universitäten durchgeführt. Im Mittelpunkt steht der Erwerb von Methodenkompetenzen der interpretativen Sozialforschung.

International expert workshop
September 9, 2019, Mainz

Parent-teacher partnerships - collaboration with families - parental participation:
relationships between ECEC institutions and families from the perspective of inequality research

All interested persons are welcome to attend the public lectures.
Admission is free, and registration is not required.

Programm.

BMBF-Verbundprojekt

Am 1.1.2019 startete das neue, dreijährige Drittmittelprojekt „Gute Partnerschaften in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung. Das Zusammenspiel von Organisationen, Praxen und Akteuren als Grundlage für eine ungleichheitssensible Qualitätsentwicklung“ von JGU Mainz und Universität Trier. Verbundkoordinatorin ist Prof.‘in Tanja Betz. Das Projekt ist angesiedelt in der BMBF-Förderrichtlinie „Qualitätsentwicklung für gute Bildung in der frühen Kindheit“.