Anna Katharina Kirchner, M.A.

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Genderpädagogik
  • Geschlechterforschung (insbes. Intergeschlechtlichkeit)
  • Theorien der Sozialisation, Bildung und Erziehung
  • Selbstwirksamkeitsforschung
  • Körper

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 08/2019Gastdozentin an der EMS Mainz
Seit 04/2019Wissenschaftlichen Mitarbeiterin am Institut Erziehungswissenschaft (AG Allgemeine Erziehungswissenschaft) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
10/2017 - 03/2019 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut Erziehungswissenschaft (bei Prof. Dr. Stefan Weyers) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und im Forschungsprojekt „Politisches Engagement und politische Orientierungen im Jugend- und frühen Erwachsenenalter“
04/2017 - 12/2018Master-Studium der Erziehungswissenschaften (mit dem Schwerpunkt „Pädagogik des Kindes- und Jugendalters“) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
05/2017 - 11/2017Sozialarbeiterin GPS Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Mainz
10/2016 - 03/2019 Tutorin im Fachbereich Erziehungswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
08/2016 - 11/2016Krankheitsvertretung als Sprachförderlehrerin im Kindergarten Schatzkiste Bodenheim
06/2016 - 12/2016Wissenschaftliche Hilfskraft in der Gutenberg-Gesundheitsstudie an der Universitätsmedizin Mainz
05/2015 - 01/2016Wissenschaftliche Hilfskraft im Pilotprojekt „Adoleszenz im digitalen Zeitalter“
04/2015 - 04/2017Bachelor-Studium der Erziehungswissenschaft und der Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
10/2013 - 03/2015Bachelor-Studium der Erziehungswissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Veröffentlichungen

  • Zizek, Boris/Kirchner, Anna Katharina (2020): Künstlerische Aneignung des Fremden am Beispiel Eugène Delacroix` Marokko-Reise. In B. Zizek, & H. Piepenbring (Hrsg.): Formen der Aneignung des Fremden. Heidelberg: Winter Verlag [Band in der Reihe Intercultural Studies des Zentrums für interkulturelle Studien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz], S. 71-96.

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Dissertationsprojekt: Biografieforschung zu intergeschlechtlichen und nicht-binären Identitäten

    In dem Dissertationsvorhaben soll ein biographischer Blick auf intergeschlechtliche und nicht-binäre Identitäten geworfen werden, um so die Pädagogik für Intergeschlechtlichkeit und Nicht-Binarität zu sensibilisieren. Hierfür werden noch Personen gesucht, die dazu bereit wären in einem Interview ihre Lebensgeschichte zu erzählen.