Vorträge und Posterpräsentationen

 

Vorträge


  • Mainz. „I didn't even know he was coming for a home visit.” A Situational Analysis on Positions of Primary School Aged Children towards Teachers Home Visits, CRISS – Contemporary Research in Social Sciences (Ringvorlesung), Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 22.05.2024.
  • Halle (Saale). „A teacher home visit would be embarrassing because my room is usually messy.“ Positions Taken and Not Taken by Primary School Aged Children towards School Based Home Visits – a Situational Analysis. Working Group: High-Quality Home-School Partnerships –Putting the Students in the Spotlight. DGfE-Kongress, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 12.03.2024.
  • Halle (Saale). Potentiale der Situationsanalyse für eine sozialwissenschaftliche Kindheitsforschung. Themenforum: Neue Impulse der erziehungswissenschaftlichen Kindheitsforschung im Lichte einer Krise der Childhood Studies. 29. DGfE-Kongress, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 12.03.2024.
  • Bielefeld. Situationsanalyse: Methodologische Grundlagen und praktische Einblicke. Gastvortrag im Seminar „Wissenschaftstheoretische Grundlagen und Forschungspraxis der Grounded Theory Methodologie“, MA-Erziehungswissenschaft, Leitung: Prof. Dr. Frederick de Moll, Universität Bielefeld, 22.12.2023.
  • Siegen. „Meine Mutter hat‘s nicht unterschrieben, die hat‘s vergessen, nicht ich.“ Positionen von Kindern zu ‚schwer erreichbaren Eltern‘. 31. Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe „Grundschulforschung meets Kindheitsforschung reloaded“, Universität Siegen, 28.09.2023.
  • Roskilde, Dänemark. The family as a contested place for good childhood: unravelling children's position in work-home and school-home relations (zusammen mit Jana Mikats). 11th ESFR Conference Family Life – Troubling Family Relations and Practices, Roskilde University,15.06.2023.
  • Oslo, Norwegen. Constructions of ‘Hard-to-Reach Parents’ in Home-School Relations. A Situational Analysis of Positions taken and not taken by Children and Teachers in Primary School. 2nd International CHILDLIFE Conference on Children and Young People in Everyday Life and Professional Practices, OsloMet University, 21.09.2022.
  • Tübingen. Analytische Potentiale und Grenzen der Situationsanalyse bei der Erforschung nicht kollektiv organisierter Akteur*innen am Beispiel Kind (zusammen mit Jana Mikats und Claudia Glotz). Arbeitstagung „Soziale Welten, Arenen und Situationsanalysen: Theoretische Debatten und forschungspraktische Erfahrungen“, Eberhard Karls -Universität Tübingen, (online), 6. und 7.04.2022.
  • Bremen. Involvierung, Abgrenzung, Anpassung. Handlungsorientierungen von Grundschulkindern zwischen Familie und Schule (zusammen mit Tanja Betz). Arbeitsgruppe „Im Grenzbereich von Familie und Schule“, 28. DGfE-Kongress, Universität Bremen (online), 16.03.2022.
  • Bremen. Beiträge zur empirischen Vertiefung generationaler Ordnungen? Kommentar der Arbeitsgruppe „Ethnografische Kindheitsforschung als Grenzerfahrung: Forschungsethische Fragen, Ansprüche und Positionierungen, 28. DGfE-Kongress, Universität Bremen (online), 15.03.2022.
  • Mainz. Kindheitsforschung und methodologische Reflexion, Gastvortrag im Seminar „Reflexivität in der Biografieforschung“, WS 2021/2022, Leitung: Tamara Schwertel, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (online), 05.01.2022.
  • Frankfurt am Main. Sichtweisen und Positionen von Kindern in der Zusammenarbeit zwischen Schule und Familie (zusammen mit Tanja Betz). Vortrag im Rahmen der Schulungstage der Kinderrechtskampagne „Stadt der Kinder“, Frankfurter Kinderbüro, Frankfurt am Main, 24. und 25.03.2021.
  • Bielefeld. ›Fiese Kinder‹. Von widerständigen Praktiken in Gruppendiskussionen (zusammen mit Karin Kämpfe). Jahrestagung der Sektion Soziologie der Kindheit 2019 in Kooperation mit dem Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung (ZKJF) „Methoden der Kindheitsforschung. Paradigmenvielfalt, methodologische und forschungsethische Herausforderungen“, Universität Bielefeld, 20.09.2019.
  • Tokio, Japan. Disenchanting Parent-Teacher Partnerships? An Analysis of Educational Curriculums and ECEC Educators´ Perspectives in Germany (zusammen mit Stefanie Bischoff-Pabst). 10. WERA (World Education Research Association), Gakushuin University Tokyo, Japan, 06.08.2019.
  • Lüneburg. Generationale Ungleichheiten im Verhältnis von Familien und Bildungsinstitutionen: Kinder im Fokus (zusammen mit Britta Menzel). Kommissionstagung der DGFE-Sektionen Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit „Familie im Kontext pädagogischer Institutionen. Theoretische Perspektiven und empirische Zugänge“, Leuphana-Universität, Lüneburg, 24.05.2019.
  • Frankfurt am Main. Zwischen Familie und Grundschule: Schülerinnen und Schüler als Reproduzent*innen von Bildungsungleichheiten (zusammen mit Laura A. Layer). Grundschulforschungstagung 2018 „Diversität und soziale Ungleichheit“, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 25.09.2018.
  • Budapest, Ungarn. Children’s Orientations and Perspectives on Parent-teacher Partnerships in Germany. 28th EECERA Conference, ‚Early Childhood Education, Families and Communities‘, Budapest University of Technology and Economics, Hungary, 29.08.2018.
  • Münster. Ist Bildungs- und Erziehungspartnerschaft „Kinderkram“? Was Kinder an der Schnittstelle Familie/Grundschule erleben. Vortrag im Rahmen von „Kinderkram (?!) – Die Veranstaltungsreihe“, Beratungsstelle Deutscher Kinderschutzbund O.V. Münster e.V., VHS Münster, 20.06.2018.
  • Duisburg-Essen. „Partner auf Augenhöhe?“ Ungleiche Positionierungen und Handlungsorientierungen von Schüler/innen in der Zusammenarbeit von Familie und Grundschule. 26. DGfE Kongress „Bewegungen“, Universität Duisburg-Essen, 21.03.2018.
  • Frankfurt am Main. Kindheit und Erwachsenheit an der Schnittstelle zwischen Familie und Grundschule. Institutskolloquium „Forschung im Elementar- und Primarbereich“, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 06.02.2018.
  • Karlsruhe. Aufwachsen zwischen Familie und Grundschule: Kindheit und Erwachsenheit im Kontext Zusammenarbeit. 4. Zukunftsforum Bildungsforschung "Frühe Bildung 2.0? Forschungsdiskurse in der Pädagogik der Kindheit", PH Karlsruhe, 18.11.2017.
  • Landau. SchülerInnen in der Zusammenarbeit mitdenken?! Potentiale der Kindheitsforschung für die Professionalisierung von Lehrkräften (zusammen mit Laura B. Kayser und Tanja Betz). 26. Jahrestagung der DGfE-Sektion Schulpädagogik, Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Universität Koblenz-Landau, 22.09.2017.
  • Hamburg. Doing Family an der Schnittstelle von Familie und Grundschule. Intersektionale und kindheitstheoretische Perspektiven auf Familie im Kontext Zusammenarbeit. Forschungswerkstatt Intersektionale Mehrebenenanalyse in der Forschungspraxis, TU Hamburg-Harburg, 30.06.2017.
  • Berlin. Was wir über Zusammenarbeit in der Grundschule (nicht) wissen. Impulse für Grundschulen (zusammen mit Laura B. Kayser). Expertenforum „Kinder zwischen Chancen und Barrieren. Was passiert im Zusammenspiel von Familie und Bildungsinstitution?“, Berlin, Neue Mälzerei, 31.05.2017.
  • Heidelberg. Schülerinnen und Schüler als Akteure in der Zusammenarbeit von Familie und Grundschule (zusammen mit Tanja Betz und Laura B. Kayser). 5. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, 03/2017.
  • Turku, Finnland. The rise of “educational partnership” in Germany. To what extent are children part of the “partnership towards their own benefit“? VII Conference on Childhood Studies “Childhood Studies in Everyday Life”, University of Turku, Finnland, 06/2016.
  • Kassel. „Oh jetzt ist er fünf, jetzt muss er Englisch lernen. So Eltern sind wir nich!“ Sozialräumliche Perspektiven auf Bildung und Erziehung von Eltern mit Kindern im Kita- und Grundschulalter (zusammen mit Stefanie Bischoff). 25. DGfE-Kongress „Räume für Bildung. Räume der Bildung, Universität Kassel, 03/2016.

 

Posterpräsentationen


  • Lüneburg. „Die [Familien] sind ja auch neugierig – genauso wie wir!“. Handlungsorientierungen von Kindern zwischen Familie und Bildungsinstitution. Kommissionstagung der DGFE-Sektionen Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit „Familie im Kontext pädagogischer Institutionen. Theoretische Perspektiven und empirische Zugänge“, Leuphana-Universität, Lüneburg, 05/2019.
  • Duisburg-Essen. „Aufwachsen zwischen Familie und Grundschule. Kindheit und Erwachsenheit im Kontext Zusammenarbeit“. 26. DGfE Kongress „Bewegungen“, Universität Duisburg-Essen, 03/2018.
  • Landau. Family Displays: Kindheit und Erwachsenheit zwischen Familie und Grundschule. Nachwuchstagung „Empirisch forschen in der Grundschulpädagogik – Methodische Herausforderungen im Hinblick auf die Praxisrelevanz", Universität Koblenz-Landau, 09/2017.
  • Trier. Zwischen Familie und Grundschule: Doing Family aus der Position von Kindern. Jahrestagung der Sektion "Soziologie der Kindheit" und "Soziologie des Körpers und des Sports", Universität Trier, 09/2017.
  • Hildesheim. Kinder als Akteure in der Zusammenarbeit?! Positionen und Perspektiven von Kindern im Verhältnis von Familie und Grundschule (zusammen mit Laura B. Kayser). Jahrestagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit, Stiftung Universität Hildesheim, 03/2017.
  • Frankfurt am Main. Doing Family an der Schnittstelle von Familie und Grundschule. Nachwuchstagung „Neues für die Werkzeugkiste?!“ des Nachwuchsnetzwerks der DGS-Sektion Soziologie der Kindheit, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 12/2016.
  • Berlin. Biografieforschung mit Kindern?! 12. Berliner Methodentreffen Qualitative Forschung, Berlin, 07/2016.
  • Flensburg. „Kinder zwischen Chancen und Barrieren. Wie Eltern, Kinder und Kita interagieren“ (zusammen mit Tanja Betz, Stefanie Bischoff, Nadja Boufeljah, Laura B. Kayser und Lisa Marie Bergter). Konferenz Fachkräfte und Eltern in Kindertagesstätten. Zur Relevanz von Differenzierungen nach Geschlecht, sozialer Herkunft und natio-ethno-kultureller Zugehörigkeit, Flensburg, 06/2016.
  • Luxemburg. Adults only? Über die Exklusivität einer Methodologie in Erziehungswissenschaften und Kindheitsforschung: Biographieforschung mit Kindern. Internationale Konferenz „Kindheitsforschung zwischen Soziologie und Erziehungswissenschaft. Verhältnisbestimmungen, Gegenstände, Zugänge", Luxemburg, 12/2015.