Lehre und Studium

Lehrveranstaltungen SoSe 2021

Die Lehre in diesem Sommersemester findet ausschließlich online statt.

Die Seminare werden synchron zu den angegebenen Zeiten stattfinden.

Die Vorlesung wird asynchron stattfinden.

Die Begleitung der BA- und MA-Arbeiten findet individuell durch die jeweiligen Betreuer*innen der Arbeit statt.

 

Theorien pädagogischen Handelns

Prof. Dr. Stefan Weyers

Kurzname: 02.052.5670
Kursnummer: 02.052.5670/2140

Voraussetzungen / Organisatorisches

Die Vorlesung findet ausschließlich online und asynchron statt: Die Audioaufzeichnung der Vorlesung mit Panopto und die Datei mit den Folien stelle ich Ihnen ab 15. April in jeder Woche (außer an den Feiertagen) bis spätestens Donnerstag 10:30 Uhr zur Verfügung – und zwar über die digitale Plattform JGU-LMS (Moodle), zu der Sie über Ihren JGU-Account Zugang haben. Dort finden Sie auch Literatur zu den Vorlesungsthemen. Sie können die Vorlesung somit anhören und aufarbeiten, wie es in Ihren Zeitplan passt. Nachfragen zu den Inhalten werde ich jeweils in der nächsten Sitzung aufgreifen. Zudem können Sie in LMS im Diskussionsforum Fragen beantworten und Diskussionsbeiträge verfassen.

Empfohlene Literatur

Helsper, Werner (2021): Professionalität und Professionalisierung pädagogischen Handelns. Eine Einführung. Opladen: B. Budrich.  
Kant, Immanuel (1803/1997): Über die Erziehung. München: dtv 
Mollenhauer, Klaus (1983/2008): Vergessene Zusammenhänge. Über Kultur und Erziehung. 7.  Auflage. Weinheim: Juventa
Prange, Klaus/Strobel-Eisele, Gabriele (2006): Die Formen des pädagogischen  Handelns. Eine Einführung. Stuttgart: Kohlhammer

Inhalt

In der Vorlesung werden Theorien und Zugänge zum Verständnis pädagogischen Handelns vorgestellt. Nach der Auseinandersetzung mit den Begriffen „Erziehung“ und „Pädagogisches Handeln“ geht es in historischer Perspektive anhand von klassischen Theorien und Kinderbüchern um die Entstehung eines pädagogischen Blicks auf Kinder und Jugendliche in der Neuzeit und um den Wandel von Erziehungskonzepten. Ein Schwerpunkt liegt dann auf den Spannungsfeldern pädagogischen Handelns, insbesondere auf dem Verhältnis von Autonomie und Zwang in der Erziehung. Nach der Diskussion des Verhältnisses von Theorie und Praxis in der Pädagogik werden schließlich Theorien vorgestellt, in denen die Struktur des Pädagogischen, die Grundformen pädagogischen Handelns und die pädagogische Professionalität kontrovers bestimmt werden.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
15.04.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
22.04.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
29.04.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
06.05.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
20.05.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
27.05.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
10.06.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
17.06.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
24.06.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
01.07.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
08.07.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline
15.07.2021 (Donnerstag)10.15 - 11.45 UhrOnline

Semester: SoSe 2021

Promotionskolloquium

Die aktuellen Informationen finden Sie unter diesem Link.

Hinweise für Studierende

Sprechstunden:

Bitte sprechen Sie Hausarbeiten, Abschlußarbeiten und andere Prüfungen mit mir in der Sprechstunde ab.
Die aktuellen Infos zur Sprechstunde finden Sie unter folgendem Link.

Betreuung von Abschlussarbeiten:

Ob ich Ihre Abschlussarbeit betreue, hängt neben zeitlichen Kapazitäten vor allem vom Thema der Arbeit ab. Sie sollten mit einem konkreten Themenvorschlag, am besten auch mit einer ersten Gliederung, in die Sprechstunde kommen. Je besser Sie vorbereitet sind, desto besser kann ich Sie beraten.

Zweitgutachten für Abschlussarbeiten:

Anfragen für Zweitgutachten können Sie per Mail stellen, dafür brauchen Sie nicht in die Sprechstunde zu kommen.

Hinweise zur Gestaltung von Arbeiten:

Download pdf