Aktuelle Lehrveranstaltungen Sommersemester 2024

MA Pädagogischer Umgang mit Differenz und Heterogenität: Medien als (Re-)Produzenten von Differenzen!? - Erkundungen der Medienwelt(en) von Kindern und Jugendlichen

Dozent:innen: Sascha Benedetti
Kurzname: 02.052.8000
Kurs-Nr.: 02.052.8000
Kurstyp: Seminar

Voraussetzungen / Organisatorisches

Achtung:
Das Seminar ist als Präsenzveranstaltung in den Räumen der Universität konzipiert.
Sollte die pandemische Lage es erforderlich machen, wird die Veranstaltung digital stattfinden.


Voraussetzungen für die Bescheinigung der aktiven Teilnahme am Ende der Vorlesungszeit:

1) Vorbereitung der jeweiligen Seminarsitzungslektüre (ggf. Übernahme kurzer Impulsinputs),
und
2) Aktive Beteiligung an Seminardiskussionen
und
3) Exemplarische, differenztheoretische Analyse der Thematisierung und Darstellung einer selbstgewählten Differenzkategorie in Kinder- und Jugendmedien und/oder Kinder- und Jugendspielen, deren Ergebnisse dann im Plenum präsentiert und diskutiert werden.  

Digitale Lehre

Achtung:
Das Seminar ist als Präsenzveranstaltung in den Räumen der Universität konzipiert.
Sollte die pandemische Lage es erforderlich machen, wird die Veranstaltung digital stattfinden.

Empfohlene Literatur

BASISLEKTÜRE FÜR DIE ERSTEN SITZUNGEN

Lutz, Helma/Wenning, Norbert (2001): Differenzen über Differenz – Einführung in die Debatten. In: dies. (Hrsg.): Unterschiedlich verschieden. Differenz in der Erziehungswissenschaft. Opladen: Leske + Budrich, S. 11-24

Walgenbach, Katharina (2014): Heterogenität – Intersektionalität – Diversity in der Erziehungswissenschaft. Opladen & Toronto: Verlag Barbara Budrich

Achtung: Es empfiehlt sich schon vor Beginn der Vorlesungszeit die im Moodlekurs bereitgestellten Texte für den ersten Seminarblock herunterzuladen.

Weitere Literaturempfehlungen finden sich im Seminarfahrplan, der den Studierenden zu Beginn der Veranstaltung zur Verfügung gestellt wird.
 

Inhalt

Die Auseinandersetzung mit Differenz(en), deren (Re-)Produktion und (Re-)Präsentation hat in den Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften eine lange Tradition und Begriffe wie Heterogenität nehmen im Zuge aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen (z.B. Globalisierung, Pluralisierung, Individualisierung, Migration etc.) zunehmend mehr Raum in erziehungswissenschaftlichen und (gesellschafts-) politischen Diskursen ein. Gleichzeitig lässt sich eine Begriffspluralisierung (Differenz, Vielfalt, Diversität, Diversity, Heterogenität usw.) und damit einhergehend eine Begriffsdiffusion verzeichnen, welche die terminologische Abgrenzung erschwert. Darum soll im Rahmen des Seminars zunächst das je Spezifische der Begriffe DifferenzHeterogenitätIntersektionalität und Diversity erarbeitet werden. Im Anschluss daran erfolgt auf Basis der von den Studierenden selbst gewählten Schwerpunkte eine exemplarische Auseinandersetzung mit ausgewählten Differenzkategorien bzw. deren Thematisierung in Kinder- und Jugendmedien und/oder Kinder- und Jugendspielen. Die Ergebnisse aus der Gruppenarbeitsphase werden wiederum im Plenum vorgestellt und diskutiert.

SEMINARABLAUF

Das Seminar ist mehrstufig aufgebaut:

In einer ersten Lektürephase werden gemeinsam Grundlagentexte erschlossen, um auf diese Weise einen Ein- und Überblick in die terminologische und konzeptionelle Pluralität von Perspektiven auf Differenz zu gewinnen. Flankierend wird gemeinsam ein differenzsensibler Blick anhand ausgewählter Kinder- und Jugendmedien, Spiele und Lieder erprobt.   

In der zweiten Gruppenarbeitsphase setzen sich die Studierenden in Kleingruppen mit einzelnen Differenzkategorien auseinander und erkunden, ob und in welcher Weise diese Differenzkategorien in Kinder-/Jugendmedien (z. B. Hörspiele, Kinder-/Bilderbücher, Kinderfilme etc.), Spielen oder Liedern thematisiert werden. In dieser Phase wird es auch darum gehen, eigenständig Literatur zu recherchieren, um die ausgewählten Differenzkategorien auch auf einer theoretischen Ebene zu erschließen und damit die eigenen Differenzanalysen theoretisch einbetten zu können.   

Ihre Erkenntnisse aus diesen Erkundungen präsentieren und diskutieren die einzelnen Gruppen in der dritten Phase im Plenum. Jede Arbeitsgruppe übernimmt dabei die Verantwortung für eine abwechslungsreiche Sitzungsgestaltung, welche sich durch ein ausgewogenes Maß an Vortrags-/Vermittlungselementen, Teilnehmer*innenaktivierung und Diskussion kennzeichnet. Selbstverständlich (!) besteht in der Vorbereitung dieser Sitzungsgestaltung stets die Möglichkeit den geplanten Ablauf mit der Seminarleitung zu reflektieren. 

Studierende erhalten im Rahmen des Seminars somit nicht nur die Möglichkeit zur inhaltlichen Erschließung und Auseinandersetzung mit dem Seminarthema, sondern können zudem zentrale pädagogische Handlungsformen (vortragen, planen, organisieren, methodisch-didaktisch konzipieren, moderieren, strukturieren etc.) üben, welche den beruflichen Alltag in pädagogischen Handlungsfeldern prägen. In den gemeinsamen Diskussionen sollen Bezüge zwischen den einzelnen inhaltlichen Aspekten gemeinsam erarbeitet werden, um auf diese Weise eine Annäherung an die Komplexität des Seminarthemas zu erreichen.

Termine

Datum (Wochentag) Zeit Ort
17.04.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 01 731 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
24.04.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 01 731 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
08.05.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 01 731 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
15.05.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 01 731 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
22.05.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 01 731 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
29.05.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 01 731 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
05.06.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 01 731 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
12.06.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 01 731 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
19.06.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 02 741 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
26.06.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 02 741 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
03.07.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 02 741 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
10.07.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 02 741 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
17.07.2024 (Mittwoch) 16:15 - 17:45 02 741 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)